Dächer

 

Dächer müssen keine grauen, bekiesten und ungenützten Flächen sein. Flach- und Schrägdächer von Wohnhaus, Bürogebäuden oder (Tief-) Garagen können begrünt und so zu Oasen werden.

Extensive Dachbegrünung bietet mit wenig Schichtaufbau Lebensraum für eine Vielzahl von Gräsern und Kräutern. Geringe Pflege begünstigt die Ansiedlung von nützlichen Insekten und Schmetterlingen.

Intensive Begrünung mit höherem Schichtaufbau ermöglicht (fast) eine Begrünung wie im „normalen“ Garten. Terrassen mit Holzdielen oder Platten belegt, Wasserspiele und sogar Teiche können auf Dächern angelegt werden.

Der „grüne Pelz“ sorgt außerdem für ein ausgeglichenes Klima. Im Sommer kühlt er die Umgebung, im Winter hält er die Räume warm. Regenwasser wird überwiegend gespeichert und fließt nur verzögert ab.